Mal die Richtung ändern

Falls Sie nicht in den Süden fliegen wollen, lohnt sich der Blick gen Osten. Hier finden Sie ebenso lohnenswerte wie gut erreichbare Ziele, die für Golfer durchaus ihren Reiz haben - wie unser Geheimtipp zeigt: Wir bringen Tschechien für Sie ins Spiel.

Acht sehr unterschiedliche Golfanlagen liegen im Bereich des tschechischen Bäderdreiecks Franzensbad (Františkovy Lázně) – Karlsbad (Karlovy Vary) – Marienbad (Mariánské Lázně). Wir entscheiden uns für Luby und Karlsbad.

Echtes Golfgefühl.

Die neun Löcher des Golfclubs Luby erinnern an die Ursprünge des Sports. In Luby ist vieles rund um den Platz einfach, aber praktisch (Clubhaus, Driving Range). Der Course aber ist eine Herausforderung: Der erste Abschlag geht bergab, Par 3, 210 Meter. Weiter spielt man bergauf, bergab, zum Schluss noch einmal lange bergauf. Daneben wollen Hindernisse vermieden und mitunter sehr kleine Grüns mit viel Break auf den Punkt genau getroffen werden. Wenn das geschafft ist, stärkt man sich im Clubhaus – mit böhmischem Bier und hausgemachten Gerichten. 18-Löcher-Greenfee circa (WT) 18,– bis (WE) 20,– Euro. Vorgabe: PE.

http://www.golfluby.cz/de-DE/Default.aspx

Kontrastprogramm.

Einfach ist die gepflegte, nach Ideen von Gary Player konzipierte 18-Löcher-Anlage des nahe Karlsbad gelegenen Golfclub Cihelny auch nicht. Dieser Course ist ebenfalls „hügelig“ und nach fünf „trockenen“ Bahnen drängelt sich für die nächsten zehn Löcher das Flüsschen Tepl (Teplá), unterstützt von etlichen Teichen, immer wieder ins Spiel. Ein paar Bälle mehr können nicht schaden. Zur Vorbereitung dient ein großes Trainingsareal, zur Entspannung der Wellnessbereich oder der einem Rosengarten nachempfundene 9-Löcher-Par-3-Platz (Honey Course, O-Ton Gast: „Der schönste Kurzplatz, den ich je gesehen habe.“). Greenfee circa 57,– Euro bis 68,– Euro. Gary Player’s Course ab PE, Honey Course ohne Vorgabe.

www.golfresortcihelny.cz/de/

[zur Startseite]          [zum Newsroom]