Genug gejammert.

Der Ball: unakzeptabel! Das Spiel: unterirdisch! Die Flightpartner: eine Zumutung! Das Wetter: mies! Und so weiter. Und so weiter. Ich sag Ihnen jetzt mal was: Dieses ewige Gejammere nervt, und zwar gewaltig. Mich jedenfalls. Wer missmutig übers Fairway stapft und nicht nur sich, sondern auch allen anderen die Freude am Spiel verdirbt, ist einfach fehl am (Golf-)Platz. Und das nicht nur hier …

Kennen Sie das? Sie freuen sich auf eine entspannte Golfrunde – und treffen dann auf einen Flightpartner, der Ihnen schlagartig die Stimmung versaut? Weil er in einer Tour jammert und flucht, meckert und lamentiert. Ein verschlagener Ball, einsetzender Regen, blendende Sonne, Mücken, Rücken – das alles sind für ihn potenzielle Jammerquellen, übrigens nicht nur auf dem Golfplatz. NERVIG! Und leider kein Einzelfall …

Grantler ade

„Wehklagen ist der Soundtrack unserer heutigen Gesellschaft“, so Dani Nieth. Der Autor des Buches „Jammern gefährdet Ihre Gesundheit“ hat festgestellt, dass das Gemeckere bei den „Satten und Gesunden“ quasi zum guten Ton gehört. Das Schlimme ist: „Chronische Jammerer sind wie schwarze Löcher. Sie ziehen Energie an und vernichten sie“, so Nieth. Ob Sie es wollen oder nicht, der Schwarzseher verdirbt Ihnen mit seinen Verbalattacken buchstäblich das Spiel. Ihre Entspannung, Konzentration und Spielfreude nehmen ab, Blutdruck und Stresspegel steigen. Was tun? Mit Ohrenschutz über den Platz gehen? Kein Vergnügen. Auch der Hinweis, dass ein Großteil der Bevölkerung viel existenziellere Probleme habe als er, wird aus dem Grantler keinen Gute-Laune-Bär machen. Ein kurzes „Mimimi!“ ihm nicht Einhalt bieten. Und ihn mit dem Golfschläger zu attackieren, ihm mit der Pitchgabel in den Po zu picksen oder spontan mit dem Schlägertuch zu würgen verbietet sich von selbst. Herrje.

Scheiden tut nicht weh!

„Jammern ist ansteckend“, warnt Nieth. Lassen Sie sich bloß nicht in die Jammerspirale ziehen! Nerven wie Drahtseile und Schicksalsergebenheit sind jetzt gefragt, Sie können ja nicht einfach ins Gras beißen oder den Kopf in den Bunkersand stecken. Denken Sie am besten an etwas Schönes und versuchen Sie, Ihre Bälle möglichst weit weg von denen des Nörglers zu schlagen, so dass Sie „nur“ am Abschlag und Grün mit ihm zusammentreffen. So kommen Sie über die Runde. Dass es Ihre erste und letzte mit diesem Flightpartner ist, versteht sich von selbst. Und allein diese Aussicht sollte Ihnen schon ein Lächeln aufs Gesicht zaubern!

[zur Startseite]                   [zur Blogübersicht]