Auszeit mit Schlagweite

Die trübe Jahreszeit steht vor der Tür. Eine gute Gelegenheit, es sich mit einem Heißgetränk und Keksen auf dem Sofa bequem zu machen, mit den Gedanken in die Ferne zu schweifen – und über den nächsten Sommerurlaub nachzudenken. Wer jetzt schon plant und bucht, hat mehr Zeit für die Vorfreude! Mit Oberösterreich und Usedom stellen wir Ihnen zwei Golfziele in erreichbarer Nähe vor …

Berge, Blumen, Bälle.

Vielfalt und Natur verspricht ein Golfurlaub in Oberösterreich: In der wirtschaftlich starken Region locken nicht nur in der Landeshauptstadt Linz zahlreiche kulturelle, kulinarische und sportliche Attraktionen. Ob an den Seen des Salzkammergutes, in den Bergen oder in den Wäldern: 28 Golfclubs laden in Oberösterreich zum Schlägerschwung ein. Einer davon gehört zum 450.000 Quadratmeter großen ROBINSON Club Ampflwang im Hausruckwald, nur 75 Kilometer von den Flughäfen Salzburg und Linz entfernt.

Golfen mit Ausblick

Die 9-Löcher-Golfanlage ROBINSON GOLF CLUB AMPFLWANG e.V. (Par 37, PE-Spieler mit Nachweis willkommen) liegt auf dem Clubgelände. Neue, hochwertige Cobra-Leihschläger sowie attraktive Kleingruppen-Angebote, auch für Kinder, sind kostenpflichtig erhältlich. Fünf weitere Golfanlagen, wie der Golf Club Maria Theresia (18-Löcher) sowie die Golfanlagen Attersee-Traunsee (18-Löcher) und Attersee-Weyregg (9-Löcher) befinden sich in bis zu 30 Minuten Entfernung.

Mit seinem Sport- und Freizeitprogramm bietet der familienfreundliche ROBINSON Club Ampflwang Gästen jeden Alters viel Abwechslung: Pferdeliebhaber schätzen die rund 400 Kilometer Reitwanderwege sowie die Reitanlage mit rund 50 Schulpferden, Doppelreithalle, Dressurviereck, Turnierplatz, Longierzirkel und buchbaren Gastpferd-Boxen. Sieben Tennisplätze (drei in der Halle), geführte Wanderungen und zahlreiche weitere Sportmöglichkeiten laden zum Aktiv-Sein ein. Für Kinder gibt es zudem einen Abenteuer- und einen Indoor-Spielpark, Tennis- und Schwimmkurse sowie den ROBY CLUB. Der nahe Hausruckpark verspricht Jung und Alt mit Rafting, Scubing und Abenteuer-Seilparcour viel Spaß. Im Theater bietet der ROBINSON Club Ampflwang Entspannung mit abwechslungsreichen Shows. Der WellFit®-Bereich lockt mit Fitness-Studio/-Kursen, finnischen Saunen, Whirlpool und vielem mehr, auch kostenpflichtigen Angeboten wie Power Plate®, Massagen, Kosmetik. Auf Wiederschaun in Oberösterreich!

ROBINSON Golf-Desk Ampflwang, Telefon 0043/76754020675, Startzeiten-Reservierungen unter E-Mail: golf.ampflwang(at)robinson.com

Ausgerechnet Usedom.

Die Golffreunde sind entsetzt: Warum Golf am … na ja, kurz vor Polen, mit vollen Stränden und unbekanntem Hinterland? Stimmt, im Sommer drängeln sich die Besucher in den Badeorten, aber im Herbst ist das Eiland ein echter (Golf-)Geheimtipp. Ab September wird es ruhig auf Usedom, der Wärmespeicher Ostsee ermöglicht Golf bei angenehmen Temperaturen bis in den November hinein. Die Insel hat mehr zu bieten als die bekannten Küstenbäder. Das Hinterland rund um Achterwasser und Peenestrom mit kleinen Häfen, alten Städten und dem „Naturpark Insel Usedom“ hat sich zu einem interessanten Reiseziel entwickelt. Da geht durchaus mehr als nur Golf – aber Golf geht eben auch. Hotels und Golfanlagen freuen sich jetzt besonders über Gäste – und haben attraktive Angebote

Baltic Hills Golf.

Hier dominiert deutlich das „Hillige“. Schon bei der Anfahrt von der Seeseite geht es steil bergan, und das bleibt auch beim Aufstieg zum ersten Abschlag so. Zur Motivation hat der Club ein „Loch 0“ vorgeschaltet. Dann ist man erst mal oben. Auf die Baltic Hills trifft man wieder auf der 5, der Architekt hat die Spitzen besagter Hügel mitten auf das Fairway gesetzt. Das Auf und Ab gewährt Ausblicke auf die Küste und Einblicke in die persönliche Kondition. Nach der steilen 13 geht es langsam zurück auf Clubhausniveau, wo man sich dank einer ausgezeichneten Küche stärken kann. Ab PE. GF/18 L: 60,– Euro, 9 L: 40,– Euro, Best Western Hotel & Golf: Nebensaison ab 140,– Euro (2 Ü/HP, 1 GF). www.baltic-hills.de

Balmer See.

45 Löcher auf 120 Hektar locken Spieler aller Stärken auf die Fairways. Das Terrain ist leicht hügelig, zum Teil mit Schräglagen, aber gut zu Fuß zu bewältigen. Dabei sind die Bahnen fast unauffällig in die Insel-typische Wald- und Heidelandschaft geschnitten. Die Natur, die reetgedeckten Hotelbauten und der Balmer See mit seinen Schilfinseln sorgen im Herbst oft für eine ganz besondere Stimmung. Dazu passt nach der Runde ein gutes Abendessen mit weitem Blick über das Wasser. Ab PE, GF/Tag: 65,– Euro, ab 15.11. (Wintergrüns): 32,– Euro, 9-Löcher-Platz (auch ohne PE): 25,– Euro. Balmer See Hotel & Golf: z. B. im Oktober ab 565,– Euro (7 Ü/HP, 7 Tages-GF, Wellness), im November ab 440,– Euro.  www.golfhotel-usedom.de

[zur Startseite]                     [zum Newsroom]